Jahresrückblick 2018

Wanderausflug zum Rhöner Wurstmarkt

Der Obst- und Gartenbauverein e.V. Langendiebach war bei seinem diesjährigen Wanderausflug in Ostheim vor der Rhön und hat dort den traditionellen 9. Rhöner Wurstmarkt besucht. Frühmorgens ging es mit dem Bus von Erlensee in Richtung Rhön los. Ostheim vor der Rhön lädt alle zwei Jahre zu seinem traditionsreichen Wurstmarkt entlang der Marktstraße ein. Mehr als 50 Austeller aus der Region und dem Umland preisen ihre rustikal zubereiteten Wurst- und Fleischwaren auf eine attraktive Weise an. Das bekannte Fest wird als Mekka der Wurstwarenliebhaber bezeichnet und hat auch unsere zahlreichen Mitglieder begeistert. Die Marktstraße ist Dreh- und Angelpunkt des Events. Rustikal verzierte Holzhäuschen schmücken das Ostheimer Stadtbild und werden musikalisch von mehreren Kapellen mit zünftiger Blasmusik untermalt.

 

Es war ein Wanderausflug, aber nur wenige unserer Mitglieder wollten bei diesem Event eine Wanderung machen. Die Wanderlustigen erwartete jedoch eine sehr schöne Rhöner Landschaft rund um Ostheim. Strahlend sonniges Herbstwetter und Rhöner Natur pur machten die Wanderung zum Erlebnis. Am Ende des Rundkurses traf man sich wieder in Ostheim mit den zurückgebliebenen auf dem Festgelände um Hausmacher Wurst und Schinken in all ihrer Vielfalt entlang der idyllischen Marktstraße zu entdecken und zu genießen. Neben den kulinarischen Spezialitäten lockten leckere Begleiter und Erfrischungen - vor allem die verschiedenen und traditionsreichen Rhöner Festbiere fanden auch bei unseren Vereinsmitgliedern schnell ihre Liebhaber. 

Auf reges Interesse stieß auch die Wurstschauküche, wo Metzgermeister Ausschnitte aus ihrem handwerklichen Können zeigten. Hier wurden Spanferkel und Truthahn fachgerecht zubereitet und konnten verkostet werden. Nebenan kredenzten Weinprinzessinnen fränkische Spitzenweine die zusammen mit Wurst zum probieren angeboten wurden.

Ein toller Tag voller Tradition in Ostheim - ein Fest mit Unterhaltung der Extraklasse und Wurstwaren mit grosser kulinarischer Vielfalt rundeten den wirklich schönen Ausflugstag ab. Viele werden sich auch im Nachhinein oft an den Wanderausflug erinnern.

 

Weitere Bilder vom Ausflug zum Rhöner Wurstmarkt finden sie in der Galerie.

OGV Langendiebach ehrt Mitglieder

Ende November fand die Jahresabschlussfeier für die derzeit 229 Mitglieder des Obst- und Gartenbauverein e.V. Langendiebach in der Fallbachhalle in Erlensee statt. Der zweite Vorsitzende Peter Cord begrüßte die zahlreich erschienen Gäste und Jubilare.

 

Er berichtete über die Aktivitäten des OGV im zurückliegenden Jahr 2018 und bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern die den Verein durch tatkräftige und freiwillige Mitarbeit auch im zurückliegenden Jahr unterstützt haben. Er gab einen Ausblick auf das kommende Jahr, vor allem auf die Jahreshauptversammlung mit den anstehenden Vorstandswahlen und verwies auch auf zwei wichtige Ereignisse in 2019: das kommende Blütenfest, traditionell wieder an Pfingsten und das Hof- und Gassenfest in Erlensee.

 

Im Rahmen der Veranstaltung wurden sechzehn Mitglieder für 25 Jahre, zwei Mitglieder für 40 Jahre und Hans-Heinrich Mickel für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Den Abschluss bildete das gemeinsame Abendessen. Alle Anwesenden waren bester Laune bei dem sehr guten und reichhaltigen Essen, mit Fassbier, verschiedenen Weinen und auch alkoholfreien Getränken.

Weitere Bilder von der Jahresabschlussfeier finden sie in der Galerie.

Erntedankfest 2018 - Brauch mit langer Tradition

Das Erntedankfest gehört zu den ältesten Festen der Menschheit. Traditionell dankt mit dieser Feier Gott am Ende der Erntezeit dafür, das er die Früchte, das Gemüse und das Getreide hat gedeihen lassen. Heute lässt und das Fest auch daran erinnern, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir soviel Nahrung auf unseren Tellern haben. Mit diesem Fest erinnern die Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Traditionell werden die Altäre zum Abschluss der Ernte mit Feldfrüchten festlich geschmückt. Im Fokus des Erntedankfestes in Langendiebach steht der gemeinsame Gottesdienst, bei dem eine Auswahl von landwirtschaftlichen Produkten dekorativ in der Kirche platziert wird. Diese sollen den Gläubigen wieder in Erinnerung rufen, dass die Früchte des Bodens nicht selbstverständlich existieren, sondern Teil göttlicher Schöpfung sind.

Wie in den vergangenen Jahren hat der Obst- und Gartenbauverein Langendiebach hat auch diesmal wieder dazu beigetragen das Erntedankfest mit landwirtschaftlichen Produkten wie süßer Apfelmost und  Schmalzbrot zu unterstützen. Viele aus dem Vorstandsteam haben den Besuchern am Ende des Gottesdienstes ihre Brotspeise und Getränke serviert und auch im nahegelegenen Pflegeheim Rosengarten wurden Speisen verteilt.

 

Weitere Bilder vom Erntedankfest 2018 finden sie in der Galerie.

 

Blütenfest 2018 und die Helfer hinter den Kulissen

Ende Mai hat der Obst- und Gartenbauverein Langendiebach e.V. alle Freunde aus Nah und Fern zu seinem traditionellen Blütenfest über Pfingsten nach Erlensee eingeladen. Das Wetter war über die drei Feiertage ideal, so dass das Festzelt nur am Abend genutzt wurde und tagsüber bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen die Gäste im Freien verweilten. Hierfür wurde die Wiese hinter dem Zelt zu großen Bier- und Apfelweingarten hergerichtet. Viele nutzten das Fahrrad für einen Ausflug und kehrten anschließend beim OGV ein, um sich unser traditionelles Handkäsebrot und Apfelwein, sowie selbst gebackener Kuchen und allerlei Getränke schmecken zu lassen. Der "Diebacher Abend", an dem ein Gedeck als Getränk und Brot zum Sonderpreis angeboten wurde, war bei den Gästen eine willkommene Abwechslung. Von Pfingstsamstag bis einschließlich Montag war somit für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Für das seelische Wohl fand am Sonntagmorgen ein Familiengottesdienst mit der neuen Pfarrerin Frau Gillhoff und dem Posaunenchor statt – mit mehr 270 Besuchern. 

 

Der Festaufbau und Abbau wurde tatkräftig durch viele unsere Mitglieder unterstützt. Hinter den Kulissen und von den Besuchern unbemerkt agieren zwei wichtige Teams: Die Reinigungsgruppe, mit Herbert Diehl, Giovanni Salvatore, Hans Lawrenz, Gustav Ruth und Günther Stolzenberger die täglich früh morgens den Festplatz und das Festzelt sowie die nahe gelegen Straßen für unsere Besucher wieder auf „Vordermann“ bringen. Und auch auf unser Technikteam mit Sigi Grosch und Günther Stolzenberger ist Verlass. Über das gesamte Fest sorgen die beiden mit weiteren Helfern dafür, dass immer genügend Frischwasser für Küche und Sanitäranlagen vorhanden ist und der nötige „Saft nicht ausgeht“ bzw. immer ausreichend Strom bereitgestellt wird. Alle im Vorstand sind über das Fest stets ausgebucht – sei es in der Küchengruppe in der Logistik oder Technik.

Man war mit dem Festverlauf sehr zufrieden, da die umfangreichen Vorbereitungen und Mühen des Vorstandteams mit erfreulichen Besucherzahlen belohnt wurden. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern die zum guten Gelingen des traditionellen Blütenfestes beigetragen haben.

Weitere Bilder finden sie in der Galerie.

Aktion Sauberes Erlensee 2018

Als die Stadt Erlensee zum Umweltprojekt "Aktion Sauberes Erlensee" anfragte, war der Obst- und Gartenbauverein Langendiebach e.V. wieder bereit sich an der Durchführung dieses wichtigen Projektes zu beteiligen. Verschiedene Mitglieder des Vereins und auch einige aus dem Vorstandsteam fanden sich am Samstag den 21. April 2018 am Treffpunkt ein. Es wurde, wie auch in den vergangenen Jahren, das Gebiet um den Promenadenweg/Landwehrbach zwischen Erlenhalle und Landwehrkreisel vom Umweltmüll beseitigt.

Leider war der Termin jahreszeitlich sehr spät und die im wesentlichen mit schon zu hohem Gras bewachsene Fläche sehr schwer zu begehen bzw. zu reinigen. Künftige Termine sollten daher 4-6 Wochen früher angesetzt werden.

 

Viele Spaziergänger die unserem Reinigungsteam auf dem Promenadenweg begegneten, finden das Projekt sehr gut und bestaunten mit Neugier den gesammelten Unrat - vor allem die als Bachübergang genutzte Sonnenliege. Ansonsten kann man den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt wieder ein gutes Umweltbewusstsein bestätigen. Auch in diesem Jahr war die gesammelte Müllmenge nicht sehr groß. Nach getaner Arbeit traf man sich mit den anderen Beteiligten beim THW zum Essen, Erfrischen und Gedankenaustausch.

 

Herzlichen Dank an das technische Hilfswerk für die Verköstigung der Projektteams nach getaner Arbeit. 

Jahreshauptversammlung 2018

Anfang März fand die Jahreshauptversammlung im Schulungssaal des  Feuerwehrgerätehauses in  Langendiebach statt. Der Vereinsvorsitzende Gustav Ruth eröffnete die Sitzung und begrüßte alle Anwesenden. Er bedauerte, dass sich dieses Jahr so wenige Mitglieder eingefunden haben und äußerte sich besorgt über das geringe Interesse zusätzliche Themen einzubringen.

 

Nach der Totenehrung folgte der Jahresbericht und eine Erläuterung der Mitgliederentwicklung. Der Vorsitzende ging auf die vielzähligen Veranstaltungen im abgelaufenen Kalenderjahr ein. Rückblickend wurde die Durchführung des Blütenfestes an Pfingsten 2017 im Lachefeld erwähnt. Wegen des schlechten Wetters am Pfingstmontag war das Fest insgesamt nicht so gut besucht und das Ergebnis weniger zufriedenstellend. Die getroffenen Sicherheitsmaßnahmen waren gut und es gab auch diesmal keine Ruhestörungen bei den Anliegern.

 

Mitte März hat der OGV zusammen mit anderen Vereinen sich an der Aktion „Saubere Landschaft“ beteiligt. Mit einem engagierten Team von freiwilligen Helfern konnte auch dies mal wieder viel Unrat und Müll eingesammelt und aus der Landschaft beseitigt werden.

 

Der Verein hat in 2017 ein Sommerfest für seine Mitglieder im Calaminus Park unter dem Motto „Pfälzer Weinfest“ durchgeführt. Wegen des wechselhaften Wetters wurde ein entsprechend großes Zelt aufgebaut. Gemäß dem Motto wurden Pfälzer Rose'- und Weißweine angeboten und der Sommerzeit entsprechend auch Steaks und Würste vom Grill mit Beilagen. Am späten Nachmittag fanden sich die Gäste ein und das Fest ging bis spät in den Abend - ein gelungener Event.

 

Der Obst- und Gartenbauverein Langendiebach hat auch diesmal wieder dazu beigetragen das Kirchenfest Anfang Oktober mit landwirtschaftlichen Produkten wie süßer Apfelmost und  Schmalzbrot zu unterstützen. Viele aus dem Vorstandsteam haben den Besuchern am Ende des Gottesdienstes ihre Brotspeise und Getränke zum Dank für die gute Ernte serviert.

 

Man traf sich Ende Oktober zu einer Wanderung im nahen Spessart. Mit dem Linienbus ging es zum Hauptbahnhof Hanau und dort benutzen wir die Kahlgrundbahn (Bembel) bis Schöllgrippen. Von hier aus begann die Wanderung auf dem europäischen Kulturrundweg. Die Route führte hinauf auf den Reuschberg zur Wallanlage „Alte Burg“ und von dort hinab, am Steinbruch vorbei zur Rodberg-Hütte wo Rast gemacht wurde. Der Abstieg erfolgte über den Höllenbach zurück zum Naturerlebnisbad dem Ausgangspunkt der Wanderroute und dann weiter zum Brauhaus „Barbarossa“ in Schöllgrippen zum Tagesabschluss.

 

Bei schönem Wetter fanden sich Anfang März zahlreiche Interessenten auf der Blütenwiese des OGV Langendiebach zu einem Schnittkurs ein. In Theorie und Praxis wurde den Teilnehmern der fachgerechte Obstbaumschnitt an den im letzten Jahr gepflanzten Jungbäumen vermittelt. Wegen der angenehmen Temperaturen wurde auch der theoretische Teil durch unseren Fachwart Günther Stolzenberger auf der Streuobstwiese durchgeführt. Zusammen mit dem Fachwart Hans Lawrenz folgte dann der Schnitt an den Jungbäumen.

 

Der Kassier Harald Knopp erläuterte in Auszügen den Kassenbericht für das Vereinsjahr 2017 und gab Auskunft über Rücklagen, Ausgaben und Einnahmen sowie das Jahresergebnis. Dann folgte der Bericht der Kassenprüfer mit dem Antrag auf Entlastung des Vorstands dem einstimmig stattgegeben wurde.

 

An Terminen in 2018 sind geplant: Aktion „saubere Landschaft“, das Blütenfest auf der Blütenwiese im Lachefeld sowie eine Jahresabschlussfeier im Oktober und auch eine Wanderung im Herbst.

 

Gustav Ruth wies darauf hin, dass der Vorstand sich verjüngen muss, weil das derzeitige Team eine Altersstruktur erreicht hat und somit an seine Leistungsgrenze gekommen ist und schwere Arbeiten nicht mehr erbracht werden können. Dies gilt vor allem für die Durchführung des Blütenfestes und des Hof- und Gassenfestes. Eine Verjüngung soll spätestens bei der nächsten Jahreshauptversammlung erfolgen. Es wurde danach über die Ziele und den Zweck unseres Obst- und Gartenbauverein diskutiert und festgestellt, dass Land-auf und Land-ab das Interesse und Engagement am Obstbau und Gartenbau stark zurück geht. Die jüngeren Mitglieder sind mehr am traditionellen Blütenfest interessiert – sprich an der Förderung der Geselligkeit. Es wäre jedoch wünschenswert, wenn sich einige jüngere Mitglieder auch für Vorstandstätigkeiten bereitfinden würden.

Aktuelles

Blütenfest 2019.

Tradition mit neuem Outfit

OGV nimmt Abschied

Nachruf für Georg Kampa

Berichte

Chronik

Vereinshistorie bis 2015

Jahresrückblick 2015-2017

Vereinshistorie ab 2015

Jahresrückblick 2018

Vereinshistorie ab 2018